Kreativworkshop

„Ich fühle mich groß, ich fühle mich klein“

Um authentische Geschichten und Charaktere zu erfinden, ist es für mich als Illustratorin wichtig zu wissen, wie ich Emotionen und Gefühle zeichnerisch so darstelle, dass sie beim Betrachter die gewünschten Gefühle hervorrufen und die Geschichte erlebbar machen.
Mit der Zeit haben sich für mich verschiedene Methoden als nützlich erwiesen, die mir helfen, Situationen, Erinnerungen und Emotionen zu spannenden Bildideen zu konkretisieren und durch den gezielten Einsatz bestimmter Gestaltungstechniken in ausdrucksstarke Illustrationen zu verwandeln. Dabei fällt vor allem auf, wie wertvoll diese Art der Herangehensweise für das innere Wohlbefinden und die Verarbeitung von Gefühlen sein kann, sowohl für den Künstler selbst als auch für den Betrachter.

In diesem Kurs geht es also darum, wie es uns als Kreative gelingt, kraftvolle Bilder zu schaffen, die durch ihre Emotionalität uns selbst und andere berühren. Bilder die erzählen und inspirieren, die aber auch irritieren, aufrütteln oder zum Träumen und Schwelgen anregen dürfen.
Als Ressource für unsere Bildideen bedienen wir uns aus den Erinnerungen unserer Kindheit. Wir fangen jene Momente ein, in denen wir uns besonders klein und zerbrechlich oder besonders groß und mächtig gefühlt haben und verwandeln sie in ein stärkendes Kunstwerk.
Dabei lernen wir, wie wir durch den Einsatz von Farbe, Duktus und Komposition die Wirkung eines Werkes gezielt beeinflussen und wie uns unser eigener Körper als Referenz für die Darstellung von Emotion dient.

Kreativen aus dem pädagogischen oder therapeutischen Bereich, bietet der Kurs Anregungen und Herangehensweisen, die ihnen selbst oder anderen dabei helfen, Emotionen und Gefühle in eine illustrative oder künstlerische Form zu bringen bzw. beim Betrachter bestimmte Emotionen hervorzurufen.

Im folgenden findet ihr den offiziellen Veranstaltungs-Flyer mit allen Infos zur Anmeldung und zum Veranstaltungsort. Flyer: Ich fühle mich groß, ich fühle mich klein →

Darüberhinaus findet ihr weiter unten im Text, weiterführende Infos zum Workshop, dem Ablauf und den mitzubringenden Materialien.

Ich freue mich auf ein spannendes und kreatives Wochenende!


Was?   Kreativworkshop | Kurs-Nr.:   N-0617-01
Wo?
   Bildungshaus Mariengrund · Nünningweg 133 · 48161 Münster | Saal III
Wann?   17.06.2016, 15:30 Uhr bis 19.05.2016 13:30 Uhr
Wieviel?   390,- € * (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung)
Wer?   Für Kreative und Pädagogen
Wie?   Ablauf: Tag 1) Einführung (u.a. Herangehensweisen aus der angewandten Kunst, der Körper als Referenz, Umgang mit negativen und positiven Emotionen, Entwicklung von Bildideen) Ideenfindung, Konkretisierung , Tag 2) Malerische/zeichnerische Umsetzung der Bildidee mit individuellem Feedback durch die Kursleitung, Tag 3) Präsentation und Feedback

Anmeldung unter: www.bildungshaus-mariengrund.de →

* Die Kursgebühr beinhaltet Vollverpflegung und Übernachtung im Einzelzimmer mit Dusche/WC. Teilnahme ohne Übernachtung möglich. Für individuelle Vereinbarungen bitte mit dem Haus Mariengrund Kontakt aufnehmen.
(Tel.: +49 (0)251 / 87 112 – 0 | E-Mail: info[at]haus-mariengrund.de)

benötigtes Material:

  • bevorzugtes Zeichenmaterial (Bleistift, Fineliner, Radiergummi, Pinsel etc.) und Farben (z.b. Acryl, Aquarell etc.) mit für die Farben geeigneten Papieren (z.b. Din A3-A2, 50x70cm)

Ein begrenztes Kontingent an Acrylfarben, Pinseln, Zeichenstiften und Papieren steht für die Teilnehmer zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.